Archiv von Marvin Zachau

Über 40.000 Systemjahre mit NCR

Geschrieben am 20.12.2016 von

XR7 von NCRMit NCR verbindet uns eine sehr lange Partnerschaft. Die Geschichte vom Holzmodell einer Touchkasse, mit dem wir gemeinsam 1997 den ersten Kunden gewannen, haben wir hier schon mal erzählt. Kürzlich haben wir überlegt, wie wir die Zusammenarbeit mit unseren Hardware-Partnern messbar und vergleichbar machen können und eine Größe, die wir entwickelten, nannten wir Systemjahre

weiter lesen

Auftakt: WÖHRL im Filialpiloten

Geschrieben am 13.05.2016 von

Das aktuellste Projekt unseres Kunden WÖHRL geht in die nächste Phase; die Pilotierung. WÖHRL möchte seine über 160 Kassen auf die neueste Version von act’o-cash umstellen, genau wie SinnLeffers vor zwei Jahren. An die sechswöchige Pilotierung schließt sich der Rollout an. Geplante Dauer: Zwei Monate. Doch zuvor muss sich im Piloten das Konzept mit der Realität messen und der Auftakt in Magdeburg stimmt da sehr optimistisch.

weiter lesen

Software-Rollout als BigBang: eine Chronologie

Geschrieben am 04.12.2015 von

software rolloutGroße Software-Rollouts sind für viele – Projektteilnehmer, Key User und auch Entscheider – eine diffuse Größe. Fast alle haben schon mal einen erlebt, waren schon mal dabei, aber ein klares Bild über die realen Abläufe haben die Wenigsten. Wir haben Anfang Oktober bei einem großen deutschen Sportartikelhändler ausgerollt – und zwar gleichzeitig in 28 Filialen auf 175 Kassensystemen. Die Entstehung und Chronologie dieses BigBangs gibt wertvolle Einblicke.

weiter lesen

Microsoft SQL Server 2014: act’o-soft-Produkte sind kompatibel

Geschrieben am 26.01.2015 von

act’o-soft-Produkte und Microsoft SQL Server 2014: das harmoniert! Wir können es nicht häufig genug sagen: wir sind stolz, Microsoft Gold-Partner zu sein. Darum sind wir natürlich sehr daran interessiert, dass auch künftig alle unsere Produkte, wie zum Beispiel unsere Kassenlösung act’o-cash, Microsoft-kompatibel sind. Und nach einer ausführlichen Testphase können wir garantieren: alle act’o-soft-Produkte sind vollständig kompatibel mit Microsofts neuester SQL Server-Version. Selbstredend gilt das auch für die Abwärtskompatiblität mit den älteren SQL Server-Produkten von Microsoft.

weiter lesen

POS Security: Hacking am Point of Sale

Geschrieben am 05.06.2014 von

Hacker machen auch vor dem Point of Sale kein Halt. Und wenn am POS einmal gehackt wird, dann ist der Schaden meist katastrophal. Erst im Januar gab ein großer amerikanischer Retailer zu, von einem Kassen-Hack betroffen gewesen zu sein. Die Übeltäter kopierten 110 Millionen Kundendaten der Kaufhauskette „Target“. Der Vor- und Nachname, die Kreditkarten-Nummer, Mail-Adressen und viele weitere Daten jedes einzelnen Kunden waren in diesen Datensätzen enthalten. Gerade die Kreditkarten-Nummern sind für Hacker lukrativ, Kreditkarteninformationen lassen sich im Internet für 20 bis 100 US-Dollar je Datensatz verkaufen.

Doch wie kann so etwas passieren? Könnten sich die Hacker über das Internet direkt in die einzelnen Kassen gehackt haben? Nein, denn in der Regel befinden sich Kassen in einem geschlossenen System, auf das Fremde keinen Zugriff von Außen haben sollen. Leider ist im Target-Fall die genaue Vorgehensweise nicht bekannt, da sich der Retailer nicht dazu geäußert hat. Da aber alle (ja, wirklich alle) Daten vom Thanksgiving-Freitag aus allen (und das sind fast 2.000) Filialen abgegriffen wurden, liegt der Verdacht nahe, dass der Einbruch von innen kam. Bei kleineren Hacks kommt es durchaus vor, dass Schadsoftware auf einzelnen Kassen oder in einzelnen Filialen installiert wird – aber in 2.000 nahezu gleichzeitig? Undenkbar.

weiter lesen

Plugin by Social Author Bio